Wer bin ich, was mich antreibt

   Kristin Geisler,

   Personal Coach, Autorin und Mutter


Mein Leben in Kurzform – Die Vita:

 

2019   Buchautorin „Dein Neuanfang“
2018   Beginn des Studiums zum Bachelor of Science in
          Psychologie (SRH)
2017   Studium an der Schule des Schreibens
2017   Mutter-Kind-Kur
2016   zweite Reha in Bad Sooden-Allendorf
2015   Trennung vom Kindsvater, Wohnungssuche
2015   Personal Coach/Psychologische Beraterin
2013   erste Reha in Bayern
2013   Diagnose für eine unheilbare Muskelschwunderkrankung
2012   Geburt meiner Tochter
2012   Abschluss als Bachelor of Arts in Business
           Administration (FOM)
2009  Abschluss NLP-Practitioner
2001 - 2018 Bankangestellte in Hamburg
2001   Umzug nach Hamburg, wohnhaft seit 2010 in Quickborn
           ledig, in fester Partnerschaft
1984   in Rostock geboren

Du willst mehr über mich wissen? Sehr gerne!

Ich bin Kristin Geisler, 34 Jahre alt und wohne in Quickborn bei Hamburg. Ich bin Mutter einer sechsjährigen Tochter, Personal Coach und Autorin des Buches „Dein Neuanfang“.

Freunde bezeichnen mich als positiv verrückt und grenzenlos optimistisch, da ich mich einfach nicht aufhalten lasse, um ein Leben ganz nach meinem Geschmack zu leben. Die Krankheit kann ich nicht steuern, aber den Umgang mit ihr. Seit der Diagnose im Jahr 2013 habe ich mehr über mich erfahren, als in den 28 Jahren zuvor.

 

Ich war selten so klar in meinen Gedanken wie heute und nie zuvor habe ich einzelne Tage als so erfüllend erlebt wie jetzt. Ich mache nur noch Dinge, die mir Spaß bringen und mich persönlich wachsen lassen. Meine Tochter ist jeden Morgen der Antreiber zum Aufstehen, der Rest kommt dann von alleine. Die letzten Jahre, auch gerade nach der Trennung vom Kindsvater, und der Wohnungssuche im Jahr 2015 waren hart, aber auch sehr lehrreich.

Als ich im Jahr 2016 noch meine Mutter am Sterbebett verabschiedet habe, war es endgültig an der Zeit, meine Erlebnisse und Gedanken in einem Buch zu verarbeiten.

 

Entstanden ist daraus mein Buch „Dein Neuanfang“, dass im Rahmen meiner eigenen Geschichte eine mentale Stütze, Hilfestellung und auch Leitfaden für alle ist, die ein ähnliches Schicksal teilen.



Meine Ergotherapie ist Basteln

Im Zuge der ersten und zweiten Reha habe ich nach den ganzen Studienjahren und der Kinderbetreuung das erste Mal wieder meine eigene Kreativität ausleben dürfen. In dem Zuge habe ich mir einen Plotter gegönnt, mit dem die schönsten Sachen entstehen. Jede freie Minute arbeite ich damit und erlebe so den totalen Flow, was zu tiefer Entspannung führt. Ich kann nur jedem raten, sich selbst so eine „Auszeit-Insel“ zu schaffen!

 

Die Ergebnisse meines Hobbys möchte ich hier gerne mit dir teilen: